Prophylaxe/ 1. Zahn

Der erste Zahn

Liebe Eltern,

Planen Sie den ersten Zahnarztbesuch idealerweise mit dem Durchbruch des 1. Zahnes. Von da an sollten Sie die Zähne Ihres Kindes 2 Mal pro Jahr in unserer Praxis kontrollieren lassen.

Bereits ab dem 3. Monat kommt es zur ersten „Aktivierung“ der Milchzähne. Das bedeutet, die Zähne beginnen sich im Zahnfleisch zu bewegen. Das Zahnfleisch zeigt häufig an diesen Stellen eine Rötung oder vielleicht sogar eine kleine Schwellung. Meist geht das erste „Einschießen“ der Zähne mit einem stark vermehrten Speichelfluss einher.

Durch das Zahnfleisch brechen jedoch die ersten Milchzähne ab dem 6. Monat durch, selten früher. Dies geschieht bei dem einen Kind etwas früher, bei dem anderen etwas später. Man sollte sich hier keine Sorgen machen. Sie holen ihre Altersgenossen spielend wieder ein. Der Durchbruch der Backenzähne geschieht um den 10. bis 14. Monat und kann fürs Baby unangenehm und schmerzhaft werden. Nach ca. 2 Jahren ist das Milchgebiss vollständig und besteht aus 20 Zähnen. Diese bestehen pro Kiefer aus 4 Frontzähnen, 2 Eckzähnen und 4 Backenzähnen.

Wissenswertes zum Zahndurchbruch

Ihr Kind wird nun besonders viel Zuwendung und Verständnis benötigen.

Der Zahndurchbruch geht einher mit einer Rötung, Schwellung und leichter Entzündung des betroffenen Bereichs. Auch Druckempfindlichkeiten kommen vor. Einige Babys empfinden Beißringe als sehr angenehm, die zuvor in den Kühlschrank gelegt wurden. Das allgemeine Wohlbefinden des Kindes kann sehr gestört sein. Schlafstörungen & Schreiphasen werden sich abwechseln. Hinzu können noch: Durchfall, Verdauungsprobleme, Fieber, Ohrenschmerzen und Erkältungsanzeichen kommen. Auch ein wunder Po wird häufiger beobachtet.

Was kann ich tun, um meinem Kind zu helfen?
  • Einsatz eines gekühlten Beißringes (Holz oder Kunststoff)
  • Massage der Zahnleiste mit dem Finger (Hände bitte zuvor waschen)
  • Einsatz einer Veilchenwurzel (täglich auskochen)

Bedenken Sie bitte: Die Milchzähne sind nicht nur sehr empfindlich und weniger kariesresistent, sie sind auch der Grundstein für die spätere Gesundheit der bleibenden Zähne. Die Früherkennungs-untersuchungen werden vollständig von gesetzlichen und privaten Versicherern übernommen.

Copyrights © 2017 • Gemeinschaftspraxis Dres. Szostak. Zahnarzt Herne